Direkt zum Inhalt

Folge mir

Kostenloser Versand ab 50€

Warum du als Frau gegenüber Männern einen ungerechten Vorteil beim Verkaufen hast

Was ist das Wichtigste was du haben musst, wenn du ein erfolgreiches Geschäft aufbauen willst?

Ich habe in all den Jahren in meinem Geschäft eines festgestellt:

Wenn du wirklich erfolgreich werden willst mit deinem Geschäft, mit deiner Dienstleistung, dann musst du das Thema Verkaufen beherrschen.

Wir tauchen einbisschen ein in das Thema und ich habe auch einpaar Ansatzpunkte, die ich dir gerne mitgeben möchte, die dir auf jeden Fall helfen werden.

Tatsächlich tun sich sehr viele Menschen – vor allem Frauen – sehr schwer mit dem Thema Verkaufen.

Warum ist das so?

Das hängt damit zusammen, dass jeder von uns mal in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit dem Verkaufen gemacht hat.

Zum Beispiel ist es bei vielen Network Marketern so, dass sie etwas aggressiver und mit Druck an das Thema herangehen. Man bekommt als Kunde sehr schnell den Eindruck: Er oder sie will mir was andrehen! Das ist auch in der Versicherungsbranche häufig anzutreffen. Und das ist ein großes Problem, was dazu geführt hat, dass wir im Kopf Verkaufen als etwas Schlechtes verankert haben und wir uns damit schwer tun selber gut zu verkaufen und es nicht als etwas Negatives zu sehen.

Denn Verkaufen ist nicht negativ, es ist eigentlich etwas Gutes.

Gehe mal einpaar Schritte zurück und denk mal darüber nach, was deine Dienstleistung oder dein Produkt für andere Menschen bedeutet. Was bewirkt deine Dienstleistung bei deinen Kunden? Was hat der Kunde genau davon? Hilft es ihm oder ihr auf irgendeine Art und Weise ein Problem zu lösen, was er oder sie vielleicht sehr lange mit sich trägt und eventuell sogar eine große Belastung für diese Person ist.

Wenn das der Fall ist, wäre es tatsächlich sogar unterlassene Hilfeleistung, wenn du nicht dein Angebot bzw. deine Dienstleistung nach außen kommunizierst. Und dieses nach außen Kommunizieren ist letztendlich nichts anderes als Verkaufen.

Es gibt natürlich viele Möglichkeiten deine Dienstleistung zu verkaufen oder an den Mann oder die Frau zu bringen. Du musst jedoch nicht viel machen, du musst auch nicht viel lernen, du musst kein Talent dafür haben oder es besonders gut können. Es ist tatsächlich sehr einfach und liegt eigentlich auch in der Natur der Frau.

Frauen sind von Natur aus emphatisch. Wenn ich mich mit den Teilnehmerinnen unserer Programme unterhalte ist da immer eine gewisse Verbindung, wo man auf einer Wellenlänge ist und sich einfach gut versteht. Man bekommt sofort das Gefühl: Hey, die versteht mich. Die weiß, wie es mir geht und wie ich mich fühle.

Und das ist eine Eigenschaft, die wir Frauen in uns haben. Und das ist auch der Schlüssel zum Erfolg.

Wenn du diese Fähigkeit nutzt für dich und dadurch in tiefere Ebenen eintauchst im Gespräch mit deinen potenziellen Kunden und somit erkennst, was die Person gegenüber bedrückt, wenn du dich da richtig hinein fühlen kannst welche Probleme sie hat und du weißt, dass du ihr helfen kannst, dann verläuft das Verkaufsgespräch komplett natürlich ab. Weil du eben eigentlich nicht verkauft. Zumindest fühlt es sich nicht so an.

Es ist eher wie ein Gespräch unter Freunden. Da sitzt deine beste Freundin und sie kommt mit irgendeinem Problem zu dir. Etwas das sie bedrückt und du bist einfach da und hörst zu. Du verstehst sie und du gibst ihr auch – weil du natürlich eine gute Freundin bist – eine Lösung mit auf den Weg, was sie machen kann. Deswegen kommt sie auch zu dir, weil sie sich erhofft irgendetwas von dir zu hören, das ihr letztendlich hilft in ihrer jetzigen Situation. Und so musst du das ganze Thema auch mit Kundengesprächen betrachten. Nämlich dir vorstellen, dass da eine Freundin sitzt, die ein Problem hat, wo du ganz genau weißt, dass dein Produkt oder deine Dienstleistung dieses spezifische Problem lösen kann und deine Aufgabe ist einfach nur das nach außen zu kommunizieren, auf eine natürliche, offene und vor allen Dingen ehrliche Art und Weise.

Es geht nicht darum, jemandem etwas andrehen zu wollen bzw. etwas verkaufen zu wollen was diese Person gar nicht braucht.

Wir bekommen z.B. für unsere Dienstleistung sehr viele Anfragen, doch die meisten die zu uns kommen, lehnen wir ab. Wir hören uns immer das Problem an von der Person und wenn sich heraus stellt, dass wir gar nicht helfen können, dann versuchen wir erst gar nicht der Person etwas zu verkaufen, sondern sagen ihr: Sorry, aber wir können dir da leider nicht weiterhelfen.

Und darum geht es letztendlich auch. Du musst aus all den Anfragen heraus filtern, wem du wirklich helfen kannst und wem nicht. Und denjenigen, denen du nicht helfen kannst, musst du das offen und ehrlich sagen. Es wäre nicht richtig, jemandem etwas aufzuschwatzen, was der Person nichts bringt.

Das ist diese Ehrlichkeit, die vielen Verkäufern leider fehlt. Da bekommt man eher den Eindruck, dass viele Verkäufer einem um jeden Preis etwas verkaufen wollen, ob es einem nun weiter hilft oder nicht. Und wenn du es schaffst mit dieser Selbstsicherheit nach außen zu treten und klar zu kommunizieren was deine Dienstleistung und deine Hilfe ist und wem sie zugutekommt und für wen sie auch nichts ist, dann gehörst du zu den ehrlichen Verkäufern, von denen die Welt mehr braucht.

Gib ehrliches Feedback. Und wenn du ganz genau weißt, dass deine Dienstleistung einem potenziellen Kunden hilft und du auch weißt, dass diese Person ihr Problem nicht alleine in den Griff bekommt und du es nicht schaffst, sie als deinen Kunden zu gewinnen, dann wird die Person höchstwahrscheinlich zu jemand anderem hingehen und da womöglich eine schlechte Erfahrung machen. Es gibt nun mal sehr viele Pseudo Experten, auf die viele Menschen herein fallen und dann hinterher sagen, Coaching wäre nur Geldverschwendung. Man muss hier jedoch klar abgrenzen, was wirklich gut ist und einem hilft und was nur reine Zeit- und Geldverschwendung ist.

Und deine Aufgabe ist eben auch alles dafür zu tun, um dich und deine Dienstleistung so zu präsentieren wie es wirklich ist.

Du darfst es auch nicht nur aus deiner Perspektive betrachten und dir denken: Ach dieses Mal hat es nicht geklappt, bei dem nächsten Kandidaten werde ich dann mehr Erfolg haben.

Du musst es auch aus Kundensicht betrachten.

Nehmen wir an, die potenzielle Kundin hat aus irgendeinem Grund nicht bei dir gekauft, weil du vielleicht nicht gut verkauft hast und sie dann woanders hingeht und da eine richtig schlechte Erfahrung macht, dann hast du ihr damit nicht geholfen.

Überlege einmal warum du dich eigentlich selbständig gemacht hast. Um mit deiner Dienstleistung ein Problem zu lösen. So wie ein Arzt seinen Beruf wählt, um Menschen zu helfen. Genauso sollte es auch in anderen Berufen sein. Du hast wahrscheinlich deinen Weg und deine Berufung gefunden, wo du hundert Prozent dahinter stehst und weißt, dass du Menschen, die deine Hilfe benötigen auch hundert Prozent helfen kannst. Und dann ist es natürlich auch deine Pflicht, wenn Menschen sich bei dir melden, wo du ganz genau weißt, dass sie deine Hilfe brauchen und du ihnen helfen kannst und sie massiv davon profitieren können, dann ist es deine Aufgabe, diese Menschen in deine Welt zu holen und ihnen mit deiner Dienstleistung zu helfen.

Betrachte es immer aus mehreren Blickwinkeln. Und habe immer im Kopf bei dem nächsten Kundengespräch, dass es deine Pflicht ist deine Kunden bzw. potenziellen Kunden zu helfen und sie in deine Welt zu holen, weil es sonst keiner tut.

Schlechte Erfahrungen gehören dazu. Jeder von uns hat mal etwas gekauft, was er später bereut hat. Jeder. Egal ob es irgendwelche teuren Sachen waren. Produkte oder Dienstleistungen. Das spielt keine Rolle. Was jedoch eine Rolle spielt, ist dass du ein Problem löst und dass es deine Aufgabe ist, das in die Welt nach außen zu kommunizieren.

Genauso wie ich es mir zur Aufgabe gemacht habe, Frauen dabei zu helfen, ein lukratives Business aufzubauen, das später auch ohne sie funktioniert. Klar, ich könnte auch sagen: Hey, ich verdiene mit meinem Kosmetikgeschäft genug und was mit anderen selbständigen Frauen passiert betrifft mich nicht. Das könnte ich sagen, doch ich habe innerlich das Bedürfnis anderen zu helfen so gut ich kann.

Ich habe sehr viel Zeit, Geld, Schweiss usw. in mein Wissen investiert und bringe sehr viel Erfahrung mit, die ich letztendlich weitergeben will, damit andere auch davon profitieren können. Genauso sollte es auch mit deiner Dienstleistung sein.

Das war jetzt eher das Verkaufen hinter dem Verkaufen sozusagen, der Sinn dahinter. Doch das ist natürlich nicht alles. Es gibt viele Verkaufstaktiken und Skripte, die du anwenden kannst und solltest, um deinen Erfolg vom Zufall zu befreien. Wer ohne ein Skript oder Leitfaden verkauft, der verkauft auf gut Glück. Und du kannst nicht dein Business auf Glück aufbauen. Du brauchst Prozesse und Systeme und eine ganz genaue Abfolge bzw. Reihenfolge, was du später an Mitarbeiter in Form von Werkzeugen in die Hand legen kannst, damit sie es dann eben genauso gut machen können wie du. Aber bevor es eines Tages deine Mitarbeiter genauso gut machen können wie du, musst du es natürlich erstmal selber lernen.

Und hier kann ich dir weiterhelfen. Nicht nur beim Thema Verkaufen, sondern auch im Marketing, damit du viele Kundenanfragen gewinnst, die du mit all den Verkaufstaktiken und mit dem nötigen Know-how in zahlende Kunden verwandeln kannst.

                                                     

Schreib mir ganz unverbindlich über WhatsApp und dann gebe ich dir eine ganz klare Anleitung mit auf den Weg, wie du weiter vorgehen kannst.

https://wa.me/message/ZFG4MKPPI72QB1

 

Kostenloser Versand ab 50€

100% Zufriedenheit

14 Tage Geld zurück Garantie

SSL Sichere Kasse